Skip to main content

✓✓✓ Alles rund um Aktien, Fonds und Investieren in Wertpapiere

Lynx Aktiendepot Test

0,00 €

Kostenlose Depoteröffnung
ETFs / Fonds
Außerbörslicher Handel
Kostenloses Depot
Kostenloser Depotübertrag
Gebühr pro Orderab 5,80 €

Der Anbieter Lynx Broker ist ein niederländischer Broker, der noch nicht besonders lange auf dem Markt ist. Dennoch erfreut sich dieser Aktiendepot Anbieter großer Beliebtheit, insbesondere bei professionelleren Anlegern und Tradern. Nicht nur Aktien, sondern auch CFDs, Optionen und mehr Instrumente können über Lynx gehandelt werden. In unserem Lynx Test zeigen wir die Details.


Gesamtbewertung

90%

"Sehr gut"

Gebühren / Kosten
89%
Usability / Funktionen
92%
Support / Service
90%
Preis / Leistung
89%

Lynx Aktiendepot Test

Lynx Aktiendepot

Lynx Aktiendepot

Bei Lynx handelt es sich um einen holländischen Anbieter, der 2006 in Amsterdam gegründet wurde. Besonders bei Profis genießt Lynx einen guten Ruf, obwohl es sich mit circa 35.000 Kunden um einen eher kleinen Anbieter handelt. Das liegt unter anderem auch an der großen Auswahl an Börsen: Der Kunde erhält Zugang zu über 100 internationalen Börsen.

Die Depoteröffnung ist dabei kostenlos, jedoch erst ab 4.000 Euro Ersteinlage möglich. Obwohl Lynx nicht zu den günstigsten Brokern gehört, gibt es viele attraktive Angebote und nutzerorientierte Funktionen, welche dem Kunden optimales Trading ermöglichen. Insbesondere für (semi-)professionelle Trader ist Lynx oft die erste Wahl. In unserem großen Lynx Aktiendepot Test zeigen wir, wie gut sich dieser Aktiendepot Anbieter in der Praxis schlägt – natürlich auch im Vergleich zu anderen Online Brokern.

Die LYNX Aktiendepot Gebühren im Überblick

  • Aktien (XETRA): 0,14 % vom Orderwert, mind. 5,80 €, max. 99,00 €
  • ETFs: 0,14 % vom Orderwert, mind. 5,80 €, max. 99,00 €
  • Zertifikate: 0,20 % vom Orderwert, mind. 8,00 €
  • Optionen: 2,00 € pauschal
  • Depoteröffnung: kostenlos
  • Depotführung: kostenlos
  • Negativzinsen auf Cash: ab 100.000 €

Gebühren / Kosten: niedrige Gebühren und viele Gratisleistungen

Besonders auf Transparenz wird bei Lynx großer Wert gelegt. Die Börsen- und Abwicklungsgebühren sind in der Regel schon im Preis enthalten. Falls doch Gebühren durch bestimmte Aktionen anfallen, wird dies explizit erwähnt. Kunden haben die Möglichkeit, eine ganze Reihe kostenloser Services zu nutzen. So fallen beispielsweise weder für die Eröffnung eines Demokontos noch den Wertpapierhandel per Telefon noch für die Nutzung der mobilen App für das Smartphone zusätzliche Kosten an.

Auch die Depoteröffnung ist bei Lynx kostenlos, jedoch erst ab einem Depot von 4.000 Euro möglich. Insbesondere der Kauf ausländischer Aktien an einer inländischen Börse ist bei Lynx profitabel, da hier deutlich niedrigere Gebühren anfallen als bei anderen Brokern. Allerdings ist die Ordergebühr abhängig vom Volumen der Transaktion. Eine Flatrate Gebühr gibt es bei Lynx nicht. Für Dax-Aktien zum Beispiel fällt eine Gebühr in Höhe von 0,14 Prozent der Kaufsumme an, der Mindestpreis beträgt dabei 5,80 Euro, der Maximalpreis 99 Euro. Pro US-Aktie werden lediglich 0,01 US-Dollar fällig, wobei der Preis mindestens 5 US-Dollar beträgt. Ab 2001 Aktien sinkt die Ordergebühr auf 0,005 US-Dollar.

Aufgrund der niedrigen Gebühren eignet sich die Plattform gleichermaßen für Profis wie für Einsteiger. Einzahlungen sind bei Lynx prinzipiell kostenlos, bei SEPA-Auszahlungen wird ein Euro fällig, WIRE-Auszahlungen können sogar 8 Euro kosten. In der Regel gibt es bei dem Anbieter auch ein Neukundenangebot, das besonders günstigen Handel ermöglicht. So können Aktien und ETFs über XETRA bei einer Neuanmeldung schon ab 2,99 Euro gehandelt werden.

Usability / Funktionen: Fokus auf der internationalen Börse

Lynx ist besonders auf diejenigen zugeschnitten, die an Trading an der internationalen Börse interessiert sind. Obwohl der Handel an deutschen Börsen eingeschränkt ist, punktet der Anbieter mit seinem Angebot von über 100 Börsen weltweit. Dem Kunden stehen darüber hinaus über 2.400 CFDs zur Verfügung, wobei Aktien- sowie Index-CFDs im Mittelpunkt stehen.

Ein weiterer Vorteil des Brokers ist die Unterteilung in Trading für Einsteiger und für Profis. Personen, die gerade erst mit dem Trading beginnen, steht eine vereinfachte Version der Handlungssoftware Workstation 4.0 zur Verfügung, die über das Internet abrufbar ist. Diese beschränkt sich auf die wichtigsten Funktionen, sodass ein unkomplizierter Einstieg möglich ist. Wer schon etwas erfahrener im Handel ist, kann auf die professionellere und umfangreichere Software zurückgreifen, die viele verschiedene Trading-Optionen bietet und somit keinen Wunsch unbefriedigt lassen sollte. Zusätzlich steht auf der Website ein umfangreiches Handbuch zum Worktrader zur Verfügung, das die Bedienung der „fortgeschrittenen“ Funktionen erklärt. Allerdings ist es in englischer Sprache gehalten.

Auch bietet Lynx dem Kunden eine kostenlose App, über die jedoch kein Handel möglich ist. Lediglich die Überprüfung der eigenen Konten sowie der Kurse ist darüber möglich. Besonders interessant sind die zahlreichen Zusatzmodule, die Lynx anbietet. So gibt es zum Beispiel den FX-Trader für das Forex-Trading, den Optionstrader für ein schnelles und komfortables Handeln von Optionsscheinen oder auch den Charttrader, der dem Kunden ermöglicht, Limits und Stops bequem per Drag & Drop zu verändern. Auch können mit dem Charttrader Orders direkt im Preischart platziert werden.

Support / Service: Service mit hohen Ansprüchen

Wie bei vielen anderen Brokern auch werden bei Lynx kostenlose, aber teilweise kostenpflichtige Webinare angeboten. Diese können Einsteigern das Zurechtfinden in der Welt des Tradings erleichtern und ihnen erste Tipps und Tricks verraten, bieten jedoch auch noch reichlich fortgeschrittenes Material für bereits handelserfahrene Kunden. Darüber hinaus findet sich auf der Website ein sogenanntes „Wissensportal“, auf dem Analysen und Portraits verschiedener Unternehmen nachgelesen werden können. Auch eine FAQ-Sektion ist auf der Website verfügbar, sodass viele Missverständnisse von vornherein aus dem Weg geräumt werden. Falls trotzdem Fragen offenbleiben sollten, steht der Kundenservice postalisch, telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.

Allerdings richtet sich auch der Service hauptsächlich an erfahrene Trader. Deshalb wird auch keine separate Anlageberatung angeboten. Dafür bietet Lynx seinen Mitarbeitern ausgiebige und regelmäßige Fortbildungen an, um die Kunden bestmöglich beraten zu können. Telefonisch können Kunden montags bis donnerstags zwischen 08:00 und 20:00 einen Mitarbeiter erreichen, freitags bis 18:00. Wem das nicht genügt, der kann sich jedoch auch an den englischsprachigen Support wenden. Dieser ist 24 Stunden pro Tag, also rund um die Uhr, erreichbar. Ebenfalls ist es möglich, den Support via E-Mail zu kontaktieren. Die Anfragen werden dabei meist schon binnen weniger Stunden bearbeitet.

Ebenso wichtig ist die Einlagensicherung: Die Depots der Kunden werden bei der britischen Einlagensicherung Interactive Brokers UK geführt. Die Anlagen sind bis zu einem Betrag von 48.000 britischen Pfund gesichert. Zusätzlich dazu sind Auszahlungen nur auf das vom Kunden angegebene Referenzkonto möglich.

Preis / Leistung: Sehr beliebt bei erfahreneren Tradern

Obwohl es sich bei Lynx um einen Broker handelt, der nicht allzu viele Kunden verzeichnet, ist eben diese Eigenschaft ausschlaggebend für ein positives Fazit. Zwar können auch Einsteiger den Handel über diese Plattform betreiben und profitieren beispielsweise von einer vereinfachten Handlungssoftware, jedoch gibt es nur wenige Angebote, die sich an Anfänger richten.

Ein besonders prägnantes Beispiel ist der Service des Anbieters: Obwohl es keine generelle Anlageberatung gibt, bieten die Mitarbeiter erfahreneren Kunden einen gehobenen Service. Dies ist unter anderem aufgrund der vergleichsweise niedrigen Kundenzahl möglich. Da die Mindesteinlage für das Depot 4.000 Euro beträgt, sind eher wenige „kleinere“ Kunden auf der Plattform unterwegs. Das erleichtert es dem Broker, einen umfassenderen Service anzubieten. Lynx bietet zudem viele kostenlose Leistungen an und bewegt sich vor allem in Bezug auf das internationale Trading an der unteren Preisgrenze. In Kombination mit den Vorteilen für börsenerfahrene Kunden spricht dies für ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


0,00 €

Kostenlose Depoteröffnung