Skip to main content

✓✓✓ Alles rund um Aktien, Fonds und Investieren in Wertpapiere

CapTrader Aktiendepot Test

0,00 €

Kostenlose Depoteröffnung
ETFs / Fonds
Außerbörslicher Handel
Kostenloses Depot
Kostenloser Depotübertrag
Gebühr pro Orderab 4,00 €

CapTrader ist ein günstiger Aktiendepot Anbieter, der insbesondere durch die geringe Ordergebühr Bekanntheit erlangt hat – bereits ab 4,00 € pro Order kann gehandelt werden. Dabei ist beim CapTrader Aktiendepot der außerbörsliche Direkthandel nicht möglich. Die leistungsstarke Plattform bei diesem Depot wird durch einen guten Service und viel Lernmaterial ergänzt. Damit bietet dieser Anbieter ein sehr gutes Gesamtkonzept.


Gesamtbewertung

90.25%

"Sehr gut"

Gebühren / Kosten
90%
Usability / Funktionen
88%
Support / Service
94%
Preis / Leistung
89%

CapTrader Aktiendepot Test

CapTrader Aktiendepot

CapTrader Aktiendepot

CapTrader ist ein inhabergeführter Broker, der zur Finanzverwaltung Heyder, Krüger & Kollegen gehört und seinen Sitz in Ratingen bei Düsseldorf hat. Seit der Gründung im Jahre 1997 spezialisiert sich CapTrader auf Vermögensberatung und -verwaltung. Viele Trader entscheiden sich für CapTrader aufgrund der Regulierung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (kurz: BaFin), welche eine besonders hohe Sicherheit für den Handel verspricht.

Allerdings ist auch der Zugriff auf zahlreiche internationale Börsen auf allen Kontinenten ein für CapTrader sprechendes Argument. Weiterhin sind bei CapTrader für internationale Börsen verschiedene Konditionen festgesetzt, weshalb insbesondere unerfahrene Trader leicht in Verwirrung geraten können. Darüber hinaus unterstützt der Broker verschiedene soziale Projekte wie zum Beispiel das Deutsche Rote Kreuz oder die Brustkrebshilfe.

Die CapTrader Aktiendepot Gebühren im Überblick

  • Aktien (XETRA): 0,10 % vom Orderwert, mind. 4,00 €, max. 99,00 €
  • ETFs: 0,10 % vom Orderwert, mind. 4,00 €, max. 99,00 €
  • Zertifikate: 0,20 % vom Orderwert, mind. 6,00 €
  • Optionen: 2,00 € pauschal
  • Depoteröffnung: kostenlos
  • Depotführung: kostenlos
  • Negativzinsen auf Cash: ab 100.000 €

Gebühren / Kosten: Unterschiede je nach Börse

Die Kontoeröffnung sowie die Kontoführung sind bei CapTrader kostenlos. Allerdings wird eine Mindestanlage von 5000 Euro gefordert, was insbesondere für private Anleger eine stolze Summe ist. Dadurch vermeidet der Broker einen zu großen Zulauf „kleiner“ Kunden und fördert vor allem erfahrene Trader als seine Zielgruppe. Auch ein Verrechnungskonto bei den US-amerikanischen International Brokers stellt CapTrader kostenlos zur Verfügung. Dieses beinhaltet sowohl Clearing als auch die Handelsausführung.

Die Gebühren für den Handel an US-amerikanischen Börsen gelten als einer der größten Pluspunkte des Brokers. Für das Trading an Börsen aus den USA fällt eine Ordergebühr von 0,01 Dollar sowie eine Mindestgebühr von zwei Dollar an. Als Maximalgebühr gelten 0,5 Prozent des Transaktionsvolumens. Auch für den Handel an der Eurex kann CapTrader besonders günstige Gebühren anbieten. Für Futures und Optionen wird eine Ordergebühr in Höhe von zwei Euro fällig.

Allerdings richten sich die Gebühren bei CapTrader nach der gewählten Börse, weshalb nicht alle Transaktionen als besonders preiswert gelten. Für den Handel über XETRA verrechnet CapTrader eine Gebühr von mindestens vier Euro, wobei die Maximalgebühr 99 Euro beträgt und im Vergleich zu anderen Brokern ziemlich hoch ausfällt. Optionen und Zertifikate lassen sich bei dem Broker für 0,2 Prozent des Transaktionsvolumens handeln. Jedoch beträgt hier die Mindestgebühr sechs Euro. Trading mit Futures kostet den Kunden bei CapTrader durchschnittlich zwei Euro und richtet sich nach dem Margin der jeweiligen Börse.

Attraktiv sind vor allem die zusätzlichen Gratisleistungen, die CapTrader anbietet. So sind beispielsweise alle Telefonorders kostenlos. Limitorders können ebenso kostenlos aufgegeben werden. Für Einzahlungen und eine Auszahlung pro Monat per Überweisung wird keine Gebühr fällig. Wenn der Kunde mehrere Auszahlungen monatlich tätigen möchte, muss er dafür eine Gebühr von einem Euro per SEPA-Überweisung zahlen, andernfalls werden acht Euro verlangt. Zusätzlich dazu bietet CapTrader eine kostenlose Smartphone-App sowie kostenlose Webinare und E-Kurse.

Usability / Funktionen: mehr Ordertypen als die Konkurrenz

Bei CapTrader werden insbesondere versierte Trader glücklich. Um unterschiedlichsten Ansprüchen gerecht zu werden, bietet der Broker verschiedene Handelsplattformen an. Eine davon ist die Plattform Trader Workstation von Interactive Brokers. Diese ist besonders durch ein hohes Maß an Stabilität sowie eine gute Zuverlässigkeit geprägt. Mit der leistungsstarken Plattform lässt sich weltweit Handel mit diversen Ordertypen und Wertpapierklassen betreiben. Allerdings gibt es viele Anwendungen und Funktionen, die erfahrenen Tradern zwar gelegen kommen dürften, jedoch etwas Einarbeitungszeit erfordern.

Über den Chart Trader kann der Anleger die Entwicklung unterschiedlicher Werte beobachten. Einen erleichterten Einstieg bietet der von CapTrader zur Verfügung gestellte Webtrader, der sich vor allem auf die grundlegenden Funktionen beschränkt. Da die Anwendung webbasiert ist, muss auch kein Download gestartet werden. Diese Option eignet sich am besten für Anfänger. Auch der Handel von unterwegs ist bei CapTrader möglich, da der Kunde auf eine mobile Version für Smartphones und Tablets zugreifen kann.

Hier kann der Kunde seine Orders, Kontostände und Transaktionen einsehen. Apple-User profitieren zusätzlich von Realtime-Kursen sowie Neuigkeiten aus der Welt der Finanzen. Besonders interessant ist für viele Kunden das große Angebot verschiedener Order-Typen, die CapTrader anbietet. Diese lassen sich in Market Orders, Stop Orders, Limit Orders sowie Orderzusätze unterteilen; insgesamt sind über 50 verschiedene Arten von Orders möglich. Wer nicht sofort in den „echten“ Handel einsteigen möchte, hat auch die Möglichkeit, den Handel zunächst mithilfe des kostenlosen Demokontos zu simulieren.

Service / Support: Große Auswahl an Lernmaterial

Da CapTrader in Ratingen ansässig ist, profitiert der Kunde von einem deutschsprachigen Support, der rund um die Uhr erreichbar ist. Sollte es zum Zeitpunkt des Anrufs nicht möglich sein, durchgestellt zu werden, bietet CapTrader dem Kunden an Werktagen einen Rückrufservice an, bei dem ein Anruf binnen 60 Minuten versprochen wird. Zusätzlich dazu gibt es bei CapTrader einen Live-Chat, bei dem Fragen ebenso schnell diskutiert werden können.

Auch ein E-Mail-Kontakt ist vorhanden. Aufgrund der Tatsache, dass es sich bei CapTrader um einen deutschen Anbieter handelt, hat der Trader zusätzlich die Möglichkeit, das Büro zu besuchen und Angelegenheiten nach Wunsch persönlich zu klären. Obwohl sich der Broker tendenziell eher an erfahrenere Trader richtet, werden zahlreiche Webinare und E-Kurse angeboten. Auch findet sich auf der Website des Brokers eine große Anzahl an Videos und Handbüchern sowie eine Liste mit Fachliteratur.

Preis / Leistung: Börsenorientierte Handelsgebühren

Bei CapTrader kann der Kunde Handel mit über einer Million verschiedener Wertpapiere an zahlreichen internationalen Börsen betreiben. Da sich die Gebühren nach der Börse richten, kann CapTrader besonders gute Handelskonditionen für den amerikanischen Markt sowie für Eurex anbieten. Das deutsche Unternehmen wird durch die BaFin reguliert sowie kontrolliert, was eine besonders hohe Sicherheit verspricht, und kann vor allem in Sachen Kundenservice punkten.

Allerdings haben die je nach Börse zu entrichtenden Gebühren auch Nachteile: An einigen Börsen kann der Handel teurer ausfallen als bei der Konkurrenz. Außerdem ist ein solches System für Anfänger anfangs häufig verwirrend. Auch die hohe Mindesteinlage könnte potentielle Kunden abschrecken – insbesondere Einsteiger im Bereich des Wertpapierhandels sind oft nicht gewillt, direkt hohe Summen einzuzahlen..

Besonders diejenigen, die nur über geringes Kapital verfügen oder erst am Anfang ihrer Trading-Karriere stehen, könnten aufgrund dessen auf den Service des Brokers verzichten wollen. Wer sich trotzdem für CapTrader entscheidet, profitiert nicht nur von insgesamt sehr humanen Handelskonditionen, sondern auch von zahlreichen Bildungsangeboten in Form von Videos, Handbüchern, Webinaren oder auch E-Kursen. Ein weiterer Pluspunkt ist das Angebot verschiedener Handelsplattformen, die je nach Bedürfnis und Erfahrungsstand genutzt werden können.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


0,00 €

Kostenlose Depoteröffnung